Mastercard Gold ohne Schufa

Sie werden erstaunt sein, doch es funktioniert tatsächlich:

So sind Sie in 48 Stunden im Besitz einer hochgeprägten Mastercard Gold!

Lassen Sie sich nicht länger mit peinlichen flachen Prepaid-Karten abspeisen! Zeigen Sie der Schufa die rote Karte…

Kennen Sie das? Wegen einer negativen Schufaauskunft macht man Ihnen das Leben zur Hölle:

  • Die Bank kündigt Ihr Girokonto. Sie stehen plötzlich ohne Bankverbindung da.
  • Alle Ihre Kreditkarten sind gesperrt und von der Bank eingezogen
  • Sie sind vom normalen Zahlungsverkehr abgeschnitten
  • Sie können weder ein Hotel buchen noch einen Mietwagen mieten, weil Sie dafür eine Kreditkarte brauchen.
  • Sie können in Onlineshops nur noch per Vorkasse zahlen und alle möglichen bisher selbstverständlichen Dinge funktionieren plötzlich nicht mehr.
  • Sie fühlen sich wie ein Mensch zweiter Klasse – und das Schlimme: Ohne Kreditkarte sind Sie das in unserer Gesellschaft tatsächlich – ein Mensch zweiter Klasse. Nicht kreditwürdig.

Ohne eine vollwertige Kreditkarte sieht man ganz schön alt aus: Ich weiß, wovon ich rede, denn ich war selbst einmal ein Opfer der Schufa.

Anfangs lief es ganz gut. Meine Firma machte fette Gewinne, und in meiner Brieftasche steckten gleich mehre Kreditkarten mit großzügigen Überziehungsrahmen, von denen ich auch reichlich Gebrauch gemacht hatte. Mastercard Platin, Visa Gold, American Express – ich hatte sie alle. Die Bank hatte mir das Geld förmlich nachgeworfen,  sie wollten nicht einmal Einkommensnachweise sehen. Mein Gesamtverfügungsrahmen betrug über 50.000 EURO.

Dann kam aus heiterem Himmel plötzlich das dicke Ende:

Ich hatte mich in falscher Sicherheit gewogen: Eine hohe Steuernachzahlung und ein Abmahnprozess brachen mir finanziell das Genick. Bevor ich mich versah, hatte das Finanzamt mein Konto gepfändet. Blitzschnell kündigte die Bank mein Privat- und Geschäftskonto. Die Mühlen des Unheils begannen zu mahlen. Der Alptraum begann.

Meine Mastercard Gold und meine Visa Card wurden am Automaten eingezogen und die Bank stellte knallhart den noch offenen Dispo-Kredit und alle Kreditkartenschulden fällig. Ich saß auf einem riesigen Schuldenberg.

Es war hoffnungslos: Meine Bitten um Ratenzahlung oder Zahlungsaufschub wurden eiskalt abgelehnt. Schliesslich stand der Gerichtsvollzieher vor der Tür…  Aber das Schlimmste kam danach: Mehr und mehr merkte ich, dass ich nicht mehr am normalen Leben teilnahmen kann. Ich war nicht mehr dabei.

Ohne ein Konto und ohne Kreditkarte sind schon die einfachsten Alltagsgeschäfte eine quälende Nervenprobe:

  • Es konnte keine Miete mehr abgebucht werden – ich drohte die Wohnung zu verlieren
  • Strom und Gas konnten nicht abgebucht werden – und wurden zeitweise abgestellt
  • Ich konnte nicht einmal normale Überweisungen tätigen – ohne Konto
  • Selbst die simpelsten Zahlungsvorgänge musste ich per Bareinzahlung erledigen. Dabei fielen jedesmal wahnsinnig hohe Gebühren an…
  • Ich konnte keinen Mietwagen und kein Hotelzimmer online buchen, von Flügen ganz zu schweigen. An Reisen war nicht mehr zu denken. Weder privat noch geschäftlich.

Ich war am Ende. Jetzt mußte schnell was passieren, oder ich war erledigt. Ich begann im Internet zu recherchieren. In der Tat gab es hier Angebote, die mir Hilfe versprachen.

“Kreditkarten ohne Schufa!”

Das hörte sich gut an. Zu gut…

Wie ich auf fiese Abzocker reingefallen bin und noch mehr Geld verloren habe…

Natürlich fand auch ich im Internet eine Menge verlockender Angebote. Makler, die angeblich hochgeprägte Karten mit bis zu 30.000 EURO Verfügungsrahmen besorgen konnten. Dafür sollte man ein paar hundert Euro Vermittlungsgebühr vorab bezahlen. Mein Gott, war ich dämlich. Ich habe natürlich nirgendwo wirklich eine Karte bekommen, habe aber insgesamt über 500 EURO “Vermittlungsgebühren” in den Sand gesetzt.

Die meisten Kreditkarten, die für Schufaleichen wie mich angeboten wurden, kamen überhaupt nicht in Frage. Denn die Karten hatten keine Hochprägung, sondern waren flach. Die Kartennummer war lieblos aufgedruckt und der Inhaber dieser flachen Karten somit auf Anhieb als jemand mit schlechter Bonität erkennbar. Trotzdem habe ich mir für viel Geld so eine Prepaid-Kreditkarte zugelegt. Und ja, ich konnte jetzt im Internet und in den meisten Geschäften damit einkaufen, aber… Es war einfach nicht dasselbe wie mit einer richtigen Kreditkarte:

  • Mir kam es immer so vor, als wenn mich die Verkäufer als Inhaber einer flachen Karte mit weniger Respekt behandelten. (Heute weiß ich, daß es tatsächlich so war und ich mir das nicht eingebildet habe.)
  • Flüge oder Hotels konnte ich immer noch nicht buchen, ganz zu schweigen von Mietwagen. Denn die peinlichen flachen Pseudokarten wurden nicht immer akzeptiert.

Unter uns gesagt, ich hatte eigentlich schon aufgegeben und mich mit allem abgefunden.

Doch dann kam der Tag, der mein Leben änderte.

Ein guter Freund zeigte mir eines Tages stolz seine Kreditkarte: Es war eine wirklich wertvolle aussehende Mastercard mit Hochprägung. Ohne das Logo einer mir bekannten Bank..

“Du hattest doch auch einen Offenbarungseid, ich glaub die Karte hier wäre was für Dich!”

Ich konnte es kaum glauben. Ich liess mir sofort die Internetadresse geben. Tatsache.

Da war sie: Eine Mastercard in Gold mit echter Hochprägung.

Die Bestellung war ganz einfach: Ich brauchte nur ein Onlineformular auszufüllen und konnte zwischen zwei verschiedenen Kartendesigns wählen – einmal eine Mastercard in Gold, einmal eine schwarze. Beide Designs wirkten sehr wertvoll und seriös.  Das einzigste, was meine gute Stimmung etwas trübte, waren die Jahresgebühren für die Karte, die immerhin drei Jahre im Voraus zu entrichten waren. Allerdings zahlbar erst nach Erhalt der Karte, ich ging also kein Risiko ein.

Schon nach 48 Stunden war meine schufafreie Mastercard Gold in meinem Briefkasten

Tatsächlich war meine neue Kreditkarte schon nach 4 Tagen in meinem Briefkosten. Die Aktivierung und die Ersteinzahlung war mit dem beigefügten Brief eine leichte Übung. Alles wurde perfekt erklärt. Ich hielt diese Karte in meinen Händen, und ich wußte, meine Suche war vorbei. Diese Kreditkarte hatte alles, was ich bei den anderen vermißt hatte:

  • Ein geradezu königliches, wertvolles Design in schwarz oder gold
  • eine echte Hochprägung – wie es bei einer Kreditkarte sein sollte
  • weltweit voll einsetzbar, auch für Hotelreservierungen und MIetwagen
  • weltweite Barabhebungen
  • Aufladbar per Banküberweisung, Bareinzahlung, SEPA, giropay und Sofortüberweisung. Per Sofortüberweisung und giropay sogar in Echtzeit – das Geld steht sofort auf dem Kartenkonto zur Verfügung.
  • pfändungssicher, da ausserhalb Deutschlands ausgegeben. Es ist kaum möglich, dieses Kartenkonto zu pfänden…
  • Übertragung von Beträgen von Mastercard zu Mastercard in Echtzeit
  • Ein besonderes Bonbon: Mit der Mastercard Gold kann man auch Überweisungen von dritten Personen empfangen, bis zu einem gewissen Grad kann sie sogar ein Bankkonto ersetzen oder zumindest sinnvoll ergänzen.

Was ich kann, können Sie auch – So kommen Sie zu Ihrer schufafreien Mastercard Gold

Ich möchte nicht überall im Internet breittreten, wo ich diese Karte bekommen habe. Wer weiss wie lange diese Möglichkeit bestehen bleibt. Ich möchte Ihnen einen vertraulichen Tip geben:

Bitte tragen Sie ihre Emailadresse in das folgende Feld ein.  Schieben Sie die Sache nicht auf die lange Bank.  Wahrscheinlich wird diese Webseite nicht mehr lange erreichbar sein. Darum zögern nicht und tragen Sie sich jetzt ein.

Sie bekommen dann sofort die Info, wo Sie Ihre schufafreie Mastercard Gold mit Hochprägung bekommen.

JA, sag mir, wie ich meine hochgeprägte Mastercard Gold bekomme!

Tragen Sie jetzt Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann eine Email mit einem Bestätigungslink. Klicken Sie den Bestätigungslink an. Sie bekommen dann eine weitere Email mit dem Link zum Anbieter der Kreditkarte. Dort können Sie die Karte dann unmittelbar bestellen und schon in 48 Stunden in Empfang nehmen.

Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und an niemanden weitergegeben.

 

Impressum.